AIDS Hilfe

21. Juli: Nationaler Gedenktag für verstorbene DrogengebraucherInnen (NGD)

Der nationale Gedenktag für verstorbene DrogengebraucherInnen wurde 1998 von Angehörigen und Verbänden für akzeptierende Drogenarbeit ins Leben gerufen. Der Gedenktag ist in unserer Region zu einer Tradition geworden. Er steht dieses Jahr bei uns unter der Schirmherrschaft von Dr. Carola Reimann (MdB), die sich maßgeblich für die kontrollierte Vergabe von Diamorphin (künstliches Heroin) an Schwerstabhängige einsetzt.
Unseren Infostand mit Mahnmal finden Sie auf dem Kohlmarkt gegenüber Starbucks. Dort haben wir das Schwerpunktthema „Gesundheitsversorgung in Haft“ – schließlich sind die meisten inhaftieren Menschen in Deutschland DrogengebraucherInnen.
Mit unserem Gedenkgottesdienst gehen wir dorthin wo sich die „Szene“ aufhält: in den Park Viewegsgarten. Gestaltet wird der Gottesdienst von Vikar Tobias Crins aus der Magnigemeinde. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der DROBS statt. Wir freuen uns sehr, Sie bei unseren Aktionen zum NGD zu begrüßen!Weitere Informationen finden Sie auf der linken Seite unter den Terminen. Weiter Informationen zu JES finden Sie hier.

 

 


Sie erreichen uns in
der Eulenstraße 5
38114 Braunschweig


Montag, Dienstag, Donnerstag
von 10.00 bis 16.00 Uhr,
Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr
Beratung nach Vereinbarung


Telefon 0531-58003-0
Fax 0531-58003-30
info[at]braunschweig.aidshilfe.de


Anonyme Beratung unter
Telefon 0531-1 94 11
Montag, Dienstag, Donnerstag
von 10.00 bis 16.00 Uhr


Spendenkonto:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN DE40 3006 0601 0004 3995 52
BIC DAAEDEDDXXX