AIDS Hilfe

Rückblick Welt-Aids-Tag 2013

 

Da waren Vorfreude, viele Stunden Arbeit und tatkräftige Helfer. Da waren vier Infostände, 50 UnterstützerInnen aus Politik, Kirche und Verwaltung und unzählige Ehrenamtliche. Da waren Aktionen an fast 50 Schulen, 1600 Solidaritätsbärchen und zwei Fernsehteams. Da war eine Kampagnenbotschafterin aus Braunschweig, auf die wir alle sehr stolz sein können. Da waren Regen, Wind und wegfliegende Zelte.
Wir haben Spenden gesammelt, in den Städten und an den Schulen, damit unsere Arbeit weitergehen kann. Und wir brauchen weiterhin Spenden – Bitte machen Sie sich bei Freunden und Bekannten für uns stark! Wir haben HIV und Aids zum Thema gemacht. Zum Thema bei Personen des öffentlichen Lebens, bei Schülerinnen und Schülern, bei den Menschen in Braunschweig, Salzgitter, Peine und Wolfenbüttel. Doreen hat sich für ein noch größeres Publikum geoutet und Fragen beantwortet. Fragen zu ihrer Person, ihrer Geschichte und ihren Gefühlen. Damit hat sie Menschen in der ganzen Bundesrepublik berührt, zum Nachdenken gebracht und ganz bestimmt dazu beigetragen, Vorurteile abzubauen. Dafür danken wir allen Menschen, die uns 2013 unterstütz haben, egal in welcher Form, mit welchem Aufwand, ganz nach ihren individuellen Möglichkeiten. In einem sind wir uns sicher: Die Arbeit hat sich gelohnt, kämpfen wir weiterhin dafür, dass wir „Positiv zusammen leben – aber sicher!“
Salvatore Figuccio für das Team der AIDS-Hilfe

 

PS:

Die neue Braunschweiger berichtet im Vorfeld über Doreen.

Die Braunschweiger Zeitung berichtete im Vorfeld des WAT: „AIDS-Hilfe wirbt für HIV-Tests… weiterlesen

sowie nach dem WAT:

„Aids – immer noch 3400 Neuinfektionen… weiterlesen

„In der Aufklärung nicht nachlassen… weiterlesen

 

 


Sie erreichen uns in
der Eulenstraße 5
38114 Braunschweig


Montag, Dienstag, Donnerstag
von 10.00 bis 16.00 Uhr,
Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr
Beratung nach Vereinbarung


Telefon 0531-58003-0
Fax 0531-58003-30
info[at]braunschweig.aidshilfe.de


Anonyme Beratung unter
Telefon 0531-1 94 11
Montag, Dienstag, Donnerstag
von 10.00 bis 16.00 Uhr


Spendenkonto:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN DE40 3006 0601 0004 3995 52
BIC DAAEDEDDXXX