Positiv eingestellt

Wir suchen Unternehmen, die keine Vorurteile gegenüber HIV-positiven Menschen haben.

Rund zwei Drittel der HIV-Positiven in Deutschland arbeiten. Davon halten 61% ihre Infektion aus Angst vor negativen Reaktionen geheim.

 

Um Vorurteile abzubauen und ein deutliches Zeichen zu setzen, hat die Braunschweiger AIDS-Hilfe diese Aktion ins Leben gerufen. Gestartet haben wir die Kampagne 2015 als Jubiläumskampagne zu unserem 30-jährigen Bestehen. Damals noch unter dem Motto „30 Jahre – 30 Partner“ fanden wir 37 regionale Unternehmen, die uns unterstützen.

 

Als Schirmherr dieser öffentlichkeitswirksamen Kampagne konnten wir den Niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies gewinnen.

 

Auf den Münchner AIDS- und Hepatitis-Tagen 2016 wurde unsere Kampagne zum Abbau von Diskriminierung mit dem Förderpreis „Positiv Umdenken“ ausgezeichnet. Das damit verbundene Preisgeld ermöglicht es uns, das Projekt auszubauen.

Doch das reicht uns noch nicht!

Da wir bereits über 30 Partner haben und nun schon über 30 Jahre alt sind, führen wir unser Projekt unter dem Namen „Positiv eingestellt“ weiter. Als neues Ziel wollen wir insgesamt 100 Partner gewinnen, die mit uns gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz kämpfen. 

 

Erfahren Sie hier mehr: www.positiv-eingestellt.net

So erreichen Sie uns

Braunschweiger AIDS-Hilfe e.V.

Eulenstraße 5, 38114 Braunschweig

 

Mo., Di, Do.: 10 bis 16 Uhr | Fr.: 10 bis 13 Uhr

Beratung und Tests nach Vereinbarung

Telefon 0531 - 58 00 3-0

Hier direkt eine E-Mail schreiben


Newsletter

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Helfen Sie uns bei der Arbeit gegen Aids! Spendenkonto:

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN DE40 3006 0601 0004 3995 52

BIC DAAEDEDDXXX

 

Oder nutzen Sie unser Onlineformular


Bitte weitersagen