Mit HIV kann man heute leben – mit Diskriminierung nicht!

Eine rechtzeitig diagnostizierte HIV-Infektion ist in der Regel gut behandelbar. Viele betroffene Menschen führen ein ganz normales Leben mit Familie und Beruf. Dennoch haben HIV-positive Menschen Probleme mit Diskriminierung.

 

Zum Beispiel:

  • am Arbeitsplatz
  • in der medizinischen Versorgung
  • aber auch im Privatleben

Erleben Sie in Ihrem Alltag Diskriminierung aufgrund ihrer HIV-Infektion? Bitte wenden Sie sich an uns. Wir unterstützen Sie dabei, sich zu wehren und Ihre Rechte durchzusetzen. Dabei arbeiten wir eng mit der Antidiskriminierungsstelle der Deutschen Aidshilfe zusammen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Über diese Einzelfallberatung hinaus setzt sich die Braunschweiger AIDS-Hilfe aktiv mit Kampagnen gegen die Diskriminierung von HIV-positiven Menschen ein. Beispielhaft sei hier unser Projekt „positiv eingestellt“ genannt.

 

Wenn Sie uns im Kampf gegen Diskriminierung unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier.

 

Kontakt

Elke Kreis

Tel. 0531-58003-32

elke.kreis@braunschweig.aidshilfe.de

So erreichen Sie uns

Braunschweiger AIDS-Hilfe e.V.

Eulenstraße 5, 38114 Braunschweig

 

Mo., Di, Do.: 10 bis 16 Uhr | Fr.: 10 bis 13 Uhr

Beratung und Tests nach Vereinbarung

Telefon 0531 - 58 00 3-0

Hier direkt eine E-Mail schreiben


Newsletter

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Helfen Sie uns bei der Arbeit gegen Aids! Spendenkonto:

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN DE40 3006 0601 0004 3995 52

BIC DAAEDEDDXXX

 

Oder nutzen Sie unser Onlineformular


Bitte weitersagen