· 

Review Sommerlochfestival 2020

Autor: Kristian Dressler

Dieses Jahr war alles anders. Keine Demonstration, kein Straßenfest, keine Bühnenshow zum Sommerlochfestival 2020.

Trotzdem fanden einige Veranstaltungen statt, die wir als AIDS-Hilfe und als SVeN-Team begleitet haben.

Hier ein kurzer (sehr subjektiver) Rückblick auf die diesjährigen Aktionen:

Online-Aktion mit Video-Botschaften

Im Vorfeld des diesjährigen Sommerloch-Festivals war die Community dazu aufgefordert, Grußbotschaften in Videoform zu verfassen.

 

Viele Mitglieder der Community und auch aus anderen Bereichen des öffentlichen Lebens beteiligten sich gern an dieser Aktion.

 

Natürlich war auch die Braunschweiger AIDS-Hilfe und das SVeN-Team mit von der Partie.

 

Alle Grußbotschaften sind auf dieser Seite des Sommerloch-Festivals erlebbar.


Freitag, 7. August: Grillen im Onkel Emma

Das Grillen auf dem St. Michaelis-Kirchplatz war ein großer Erfolg. Nach eigenen Schätzungen waren ca. 100 bis 120 Menschen anwesend und genossen das Grillgut und die kühlen Getränke.

 

Das SVeN-Team der Braunschweiger AIDS-Hilfe war natürlich dabei und hat den Einlass übernommen sowie bei Auf- und Abbau mitgeholfen.

 

Vielen Dank ans Onkel Emma-Team für die tolle Zusammenarbeit und die Organisation des schönen Abends!


Samstag, 8. August: CSD Ausstellung und Aktion auf dem Schlossplatz

Der Haupttag des CSDs dieses Jahr bestach vor allem durch seine Hitze.

Bei 34°C organisierte das Sommerloch-Team des VSE dieses Jahr eine sehr informative Ausstellung auf dem Schlossplatz, zu der auch eine Video-Installation mit den vorher produzierten Videos aus der Community und ein Informationsstand gehörten.

 

Der Höhepunkt wurde gegen 13 Uhr mit der Organisation einer lebenden Regenbogenflagge erreicht. Die Besucher*innen waren aufgefordert, in T-Shirts in Farben der Regenbogenflagge zu kommen. Anschließend bildeten sie - natürlich mit Sicherheitsabstand - eine lebendige Regenbogenflagge.

 

Die große Party fand eher an den Randgebieten des Schlossplatzes an den Schattenplätzen statt.

 

Insbesondere die Fächer und Sonnencreme des SVeN-Teams fanden reißenden Absatz und auch die 100 gepackten SVeN Pride-Pakete mit Kondomen und Gleitgel waren am Ende des Nachmittags an den Mann*, die Frau* und an die vielen nicht-binären Menschen gebracht.


Sonntag, 9. August: Schwule Stadtführung mit SVeN

Am Sonntag ging es dann genauso heiß weiter.

Eine schwule Stadtführung stand auf dem Programm.

 

Mario Wenzel-Becker führte im Auftrag von SVeN ca. 25 Personen durch Braunschweig und ging auf die markantesten Punkte schwuler Stadtgeschichte und -gegenwart ein.

 

Nach drei sehr informativen, spaßigen (und sehr warmen) Stunden fand dann in kleinerer Runde in der AIDS-Hilfe noch ein Abschluss-Umtrunk statt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

So erreichen Sie uns

Braunschweiger AIDS-Hilfe e.V.

Eulenstraße 5, 38114 Braunschweig

 

Mo., Di, Do.: 10 bis 16 Uhr

Fr.: 10 bis 13 Uhr

Beratung und Selbsttest nach Vereinbarung

Telefon 0531 - 58 00 3-0

Hier direkt eine E-Mail schreiben ›


Facebook

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Helfen Sie uns bei der Arbeit gegen Aids! Spendenkonto:

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN DE40 3006 0601 0004 3995 52

BIC DAAEDEDDXXX

Oder nutzen Sie unser Onlineformular ›››


Bitte weitersagen